Von mir...für Dich!

15. Aug, 2017

Ex-Freund oder Ex-Freundin zurück erobern? 

Für verliebte Männer und Frauen ist es mit das Schlimmste was passieren kann, der Ex-Partner macht Schluss! Meist beginnt dann eine lange Trauerphase bestehend aus Selbstmitleid, Liebeskummer, Depressionen und Angstzuständen. Gerade emotionale Menschen erreichen in dieser Phase den Absoluten Tiefpunkt und haben meist oft keine Motivation mehr. Doch das muss nicht sein. Eine Trennung ist nichts anderes ist als eine Reaktion auf verschiedene Ereignisse. Es ist tatsächlich möglich durch gezielte Handlungen den Ex zurückerobern zu können.

Die meisten Menschen, besonders Männer denken nicht, dass sie jemals wieder mit ihrer Partnerin zusammen kommen werden, daher sind Männer in der Anfangsphase der Trennung auch emotional stärker betroffen. Hier heißt es nun, aufbauen, aufstehen und einen Plan schmieden, wie man seine/n Ex zurückerobern kann. Meist wird der Trennungsschmerz spätestens am Abend, wenn man wieder alleine sitzt viel schlimmer!

Der größte Fehler den du bei Liebeskummer machen kannst

Der größte Fehler den man als Mann und auch als Frau machen kann, wenn man seinen Ex-Partner zurück haben möchte ist ihn oder sie zu bedrängen. Ständiges Anrufen oder Anschreiben per WhatsApp, Facebook und Co macht alles nur noch schlimmer. Nach der Trennung möchte die Person, die die Trennung vollzogen hat, in der Regel zunächst Ruhe haben, dies sollte man respektieren und sich daher nicht zu aufdringlich verhalten. Es gibt jedoch Signale die durch gezielte Handlungen sogar positive Auswirkungen haben und deine/n Ex wieder näher zu dir bringt.

 

Wie kannst du jetzt deine/n Ex zurückerobern?

 

Die Antwort ist einfach: Bring deinen Ex-Freund oder deine Ex-Freundin wieder dazu dich wie am Anfang eurer Beziehung zu lieben und attraktiv zu finden. Doch das ist einfacher gesagt als getan. Das größte Problem sind die derzeitigen Differenzen zwischen dir und deinem Ex-Partner. Er oder sie kennt dich und ist momentan nicht gut auf dich zu sprechen. Jetzt brauchst du die ideale Strategie. 

Dabei helfe ich Dir:

Je nach Situation kann ich Dir sagen, wie, wann, Du was tun kannst, dass dein Ex-Partner überhaupt Antwort gibt, dich wieder Treffen will!

Ich helfe Dir:

Bis Du es geschafft hast in den Neubeginn und auch danach, dass Du nicht in alte Muster fällst.

Bitte beachte: Ich nehme es sehr ernst, Dir zu helfen, nimm Du es auch ernst, indem Du dir diese Minuten Zeit nimmst. Nicht am Autofahren und dabei meine Worte in ein SMS verfassen willst!

Du erreichst mich: täglich 24 Std. Fr. 3.50 Min. 0901 500 501

7. Aug, 2017

 

Ich freue mich schon heute auf deine Resonanz, nach unseren Auflösungen.

Es war schön, dies mit Dir gemacht haben zu dürfen.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Abend.

Herzlichst Marisa

6. Aug, 2017

 

Jederzeit mache ich mit Dir eine Lichtzeremonie direkt am Telefon.

Wir lösen ÄNGSTE, vergangene Ereignisse, Schwüre und Versprechen welche Du Dir selbst gibst, damit Du wieder frei bist für eine neue Beziehung, einen neuen Job, deine Selbständigkeit, finanziellen Erfolg, Du dir selber nicht mehr im Wege stehst.

Für mich jedesmal ein Erlebnis, wenn vor Erleichterung, die Tränen fliessen und ich danach höre, dass es in allen Bereichen besser geht.

Diese Kerze ist meiner gestrigen Anruferin gewidmet. Wenn Du genau hin siehst geht es ja bei Dir auch um die Liebe. Und es entstand auch ein Herz in der Flamme. Lasse Dich nicht mehr Fremdsteuern, beeinflussen, gehe deinen Weg in Liebe :-)

18. Jul, 2017

Herzlich Willkommen. Schön dass Du mich gefunden hast!

Ein wunderschönes Lied, dass sowohl Hoffnung gibt und zudem Wegweiser ist, dass es noch nicht zu spät ist, euch wieder zu Finden.

Hast Du Liebesfragen?

Dann rufe mich an täglich 24 Std.

Ich bin immer für Dich da.

Herzlichst Marisa

 

Matthias Reim - * Du Wirst Es Immer Sein *

Dass das mit dir nicht einfach wird,
das hatt' ich schon geahnt.
Dass du mich in den Wahnsinn treibst,
das hab ich eingeplant.
Und dass du mich für blöd erklärst,
das nehm' ich ja noch hin.
Ich geb' auch zu,
dass ich nun mal besessen von dir bin.

Glaubst du echt,
ich übersteh das nicht,
das Hin und Her mit dir?
Denkst du, ich geb auf
und ich nehm in Kauf,
dass ich dich dabei verlier'?
Dass du meine größte Liebe bist,
geht in deinen Kopf nicht rein.
Doch du warst und bist
und wirst es immer sein.


Wenn ich dir sag', ich liebe dich,
lässt dich das völlig kalt.
Und wenn ich sag,
"ich geh dann mal",
dann schreist du plötzlich "Halt!"
Und wenn ich dich dann küssen will,
drehst du dich von mir weg
und meckerst,
"ihr seid alle gleich,
ihr wollt immer nur S*x!"

Dass du meine größte Liebe bist,
geht in deinen Kopf nicht rein.
Doch du warst und bist
und wirst es immer sein.....

 

5. Jul, 2017

Sei herzlich gegrüsst.

Unperfekt und trotzdem glücklich

Lerne dich selbst zu mögen. Trotz deiner Ecken und Kanten.

Mal Hand aufs Herz, wie oft denkst du solche Sachen wie:

„Ich bin nicht schlank genug“ …

„Ich bin zu unordentlich“ …

„Ich bin nicht erfolgreich genug“…

„Ich bin uninteressant“ …

„Ich bin nicht gut genug“ …?

Mit solchen Gedanken machst du dich selbst schlecht.

Und vielleicht hast du auch schon bemerkt, dass das handfeste Auswirkungen auf dein Leben hat:

  • Du findest dich zu dick und unattraktiv. Deshalb hast du Angst davor, ins Schwimmbad oder in die Sauna zu gehen, obwohl du gern würdest.
  • Du denkst, du seist zu unordentlich, und das ist dir unangenehm. Deshalb magst du bei dir zu Hause schon gar keine Gäste mehr empfangen.
  • Du findest dich und dein Leben langweilig. In geselligen Runden erzählst du deswegen lieber nichts von dir und knüpfst dadurch auch nur schwer neue Kontakte.
  • Und so weiter …

Aber damit bist du nicht allein. Wir alle haben solche wunden Punkte in unserem Leben.

Punkte, an denen wir uns selbst in Frage stellen.

Punkte, für die wir uns selbst verurteilen.

Punkte, für die wir uns insgeheim schämen.

Was ich damit sagen will: Es ist vollkommen normal, dass du dich manchmal so fühlst.

Aber wenn solche Gedanken wie „Ich bin nicht gut/schlank/erfolgreich genug …“ in deinem Leben überhandnehmen, dann zahlst du dafür einen hohen Preis. Weil solche Gedanken dir deine ganze Freude und dein Lebensglück rauben können.

Es ist wie eine offene Wunde, die du ständig mit dir rumträgst und die immerzu weh tut. Und der Schmerz kann dir alles madig machen, so dass du nichts mehr so richtig genießen kannst.

Du hast immer das Gefühl, noch mehr tun, leisten, haben oder sein zu müssen, um akzeptiert zu werden. Und vor allem, um dich selbst akzeptieren zu können.

Und egal was du dann tust oder erreichst – am Ende des Tages spürst du ganz tief in dir drinnen trotzdem immer ein Gefühl von Unzufriedenheit.

Genau dagegen wollen wir etwas tun!

Aber was kannst du denn überhaupt tun?

Du kannst natürlich versuchen, dein Problem zu lösen. Du kannst versuchen, schlanker zu werden. Du kannst versuchen, erfolgreicher zu werden. Du kannst auch ordentlicher werden – da gibt es viele Tricks.

Aber ist das wirklich die Lösung?

Wenn du ganz ehrlich zu dir bist, dann weißt du wahrscheinlich, dass das nicht die Lösung ist.

Die Lösung ist nicht, schlanker zu sein. Weil wenn du erstmal deine Traumfigur hast, dann gefällt dir plötzlich deine Nase vielleicht auch nicht mehr …

Die Lösung ist nicht, die nächste Karrierestufe zu erklimmen. Weil wenn du sie erstmal erreicht hast, dann gibt es trotzdem noch jemanden, der noch erfolgreicher ist als du. Dem du dann von neuem nacheifern wirst …

Das Gefühl, mehr tun, leisten, haben oder sein zu müssen, wird damit nicht aufhören. Weil die Wurzel des Problems woanders liegt.

Die Wurzel des Problems ist, dass du dich selbst nicht annehmen kannst.

Dass du nicht zu dir selbst sagen kannst: Ich bin gut, so wie ich bin. Ich bin genug so und muss nicht schön, reich, aufregend oder sonst was sein, damit ich mich mögen kann.

Das ist das eigentliche Problem. Und genau hier – an der Wurzel – will ich es anpacken.

Ich will, dass du mit dir selbst im Reinen bist und dass du lernst, dich so zu mögen, wie du bist. Mit täglichen kleinen Impulsen, Übungen und Inspirationen, die dir zeigen:

  • Ja, ich darf mich selbst akzeptieren, obwohl ich nicht perfekt bin und obwohl ich Fehler und Makel habe.
  • Ja, ich darf meine Bedürfnisse und Gefühle achten und mich gut um mich selbst kümmern.
  • Ja, ich darf ich selbst sein und zu meinem wahren Ich stehen.
  • Ja, ich darf mir selbst ein guter Freund sein und mich so gut behandeln, wie ich auch meine besten Freunde behandle.
  • Ja, ich darf meine Stärken und Erfolge achten und mich dafür selbst gut finden.

Denn all das ist es, was ein gesundes Verhältnis zu dir selbst ausmacht. Und genau das zu entwickeln, dabei kann oder habe ich Dir bereits geholfen!  

Herzlichst Marisa - Du bist etwas ganz besonderes :-)